© Shimano Steps ,Yamaha , Bosch, Brose
Made with X-DREAMBIKE:CH
Wir haben jetzt ein professionelles Prüfgerät damit die meisten Akku zuverlässig ausgewertet werden können. Die Lebenserwartung von hochwertigen E-Bike-Akkus wird Modell abhängig mit 500 bis 1.000 Ladezyklen angegeben. Bei einer konservativ geschätzten Reichweite von 50 Kilometern pro Akku-Ladung sind das 25.000 bis 50.000 Kilometer. „Das heißt aber nicht, dass der Akku anschließend defekt ist. Er hat dann immer noch eine Leistung von ca. 70 Prozent im Vergleich zu neuen Modellen, baut allerdings schneller ab und muss öfter aufgeladen werden. Denn selbst bei bester Handhabung altern die Zellen der eBike-Akkus und verlieren an Leistung. Dies ist unvermeidlich und lässt sich auch nicht umkehren. Viele E- Biker der ersten Generation könnten heute genau an diesem Punkt angelangt sein.
E-Bike-Akku funktioniert nicht mehr richtig: Was tun?
© Shimano Steps ,Yamaha , Bosch, Brose
Made with X-DREAMBIKE:CH
Wir haben jetzt ein professionelles Prüfgerät damit die meisten Akku zuverlässig ausgewertet werden können. Die Lebenserwartung von hochwertigen E-Bike-Akkus wird Modell abhängig mit 500 bis 1.000 Ladezyklen angegeben. Bei einer konservativ geschätzten Reichweite von 50 Kilometern pro Akku-Ladung sind das 25.000 bis 50.000 Kilometer. „Das heißt aber nicht, dass der Akku anschließend defekt ist. Er hat dann immer noch eine Leistung von ca. 70 Prozent im Vergleich zu neuen Modellen, baut allerdings schneller ab und muss öfter aufgeladen werden. Denn selbst bei bester Handhabung altern die Zellen der eBike-Akkus und verlieren an Leistung. Dies ist unvermeidlich und lässt sich auch nicht umkehren. Viele E-Biker der ersten Generation könnten heute genau an diesem Punkt angelangt sein.
E-Bike-Akku funktioniert nicht mehr richtig: Was tun?